„Wer demonstriert da denn?“ – „Ja lesen Sie denn keine Medien?“

„wer-demonstriert-da-denn?“-–-„ja-lesen-sie-denn-keine-medien?“

Ein junger Mann mit einem sehr nachdrücklichen Lächeln geht durch die Menge, um kleine Faltblättchen mit Matthäus- und Johannes-Zitaten zu verbreiten: „Freiheit durch Wahrheit.“ Das Papier empfiehlt, die Bibel zu lesen. Jemand hält die Regenbogenflagge hoch. Ein Mitdemonstrant ein Pappschild, auf dem steht: „Peaceful Revolution. Friedlich bleiben!“ Friede ist natürlich immer gut, aber hier am Spreeufer vor dem ARD-Hauptstadtstudio, wo die Demonstranten sich drängen, muss eigentlich nicht extra gemahnt werden. Schon aus Altersgründen. Im Regierungsviertel sammeln sich an diesem Mittwoch auffällig viele Weiß- und Grauhaarige, um gegen das „Dritte Bevölkerungsschutzgesetz“ zu protestieren, das im Bundestag beschlossen wurde, drüben im Bundesrat an der Leipziger Straße gerade bestätigt wird und gleich anschließend in einem Rutsch die Unterschrift aus dem Federhalter des Bundespräsidenten bekommt. „Stoppt das Ermächtigungsgesetz“, heißt es auf einem Plakat, das sich eine mittelalte Dame mit blauer Jacke um den Hals gehängt hat, zusammen mit einer Trillerpfeife. Sie ist mit dem Fahrrad da, einem praktischen Modell, am Lenker baumelt ein weißer Helm. Einige Jüngere mit Rastalocken stehen auf der Straße, die Menge hört den jeweiligen Kundgebungsrednern zu, trillert und trötet, klatscht und skandiert ab und zu. Zum Beispiel: „Liebe.“

Der Beitrag „Wer demonstriert da denn?“ – „Ja lesen Sie denn keine Medien?“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...