Weidel: Schon wieder 4.500 Euro für Hotelzimmer – Asylbewerber logieren in Hotels

weidel:-schon-wieder-4.500-euro-fuer-hotelzimmer-–-asylbewerber-logieren-in-hotels

Frankfurt am Main investiert inzwischen Millionen Euro, um Asylbewerber in Hotels unterzubringen. Irre Summen von bis zu 4500 Euro für ein Zimmer sind keine Seltenheit. Das alles nur, weil die Notunterkünfte aus allen Nähten platzen. 60 Prozent der Unterzubringenden sind Asylbewerber. Im Juni hatte man 7.900 Menschen registriert, die vorübergehend auf Kosten der Stadt untergebracht werden mussten,

 » Artikel auf Politikstube lesen….

Loading...