Vollkommener Ablass für Coronavirus-Infizierte

vollkommener-ablass-fuer-coronavirus-infizierte

Das Dekret bestimmt, dass alle Coronavirus-Infizierten und alle Gläubigen, die für ein Ende der Pandemie beten, unter einer Bedingung einen vollkommenen Ablass erwirken können.

Ein Ablass ist, dem Katechismus zufolge, »ist Erlass einer zeitlichen Strafe vor Gott für Sünden, die hinsichtlich der Schuld schon getilgt sind. Ihn erlangt der Christgläubige, der recht bereitet ist, unter genau bestimmten Bedingungen durch die Hilfe der Kirche, die als Dienerin der Erlösung den Schatz der Genugtuungen Christi und der Heiligen autoritativ austeilt und zuwendet.« (KKK, 1471).

In dem Schreiben erklärt Kardinal Mauro Piacenza, Kardinalgroßpönitentiar: »Damit alle, die unter Covid-19 leiden, genau im Geheimnis dieses Leidens ‚dasselbe erlösende Leiden Christi‘ (Salvifici dolori, 30) wiederentdecken können, gewährt diese Apostolische Pönitentiarie im Vertrauen auf das Wort Christi, des Herrn, und unter Berücksichtigung der derzeitigen Epidemie, die als persönliche Umkehr zu leben ist, mit dem Geist des Glaubens, die Gnade eines Ablasses unter folgender Bedingung.« [Übersetzung ins Deutsche von katholisches.info]

Die genannte Bedingung ist:

»Der vollkommene Ablass wird den am Coronavirus erkrankten Gläubigen gewährt, die auf Anordnung der Gesundheitsbehörde in Krankenhäusern oder in ihren eigenen vier Wänden unter Quarantäne gestellt sind, wenn sie sich mit einem von jeglicher Sünde losgelösten Vorsatz geistlich über die Kommunikationsmittel der Zelebration der Heiligen Messe, dem Gebet des Rosenkranzes, der frommen Übung der Via Crucis oder anderen Frömmigkeitsformen anschließen, oder zumindest das Glaubensbekenntnis, das Vaterunser und eine fromme Anrufung der allerseligsten Jungfrau Maria beten und diese Prüfung im Geist des Glaubens an Gott und in der Liebe zu den Brüdern und mit dem Willen anbieten, die üblichen Bedingungen (Beichte, Kommunionempfang und Gebet in den Anliegen des Heiligen Vaters) zu erfüllen, sobald es ihnen möglich ist.«

(jb)


Auf Freie Welt weiterlesen

Loading...