Trump und Biden im Fernduell: Von Konzision und Redseligkeit, Kritik und ihrem Mangel

trump-und-biden-im-fernduell:-von-konzision-und-redseligkeit,-kritik-und-ihrem-mangel

Eigentlich sollte es ein gemeinsames Townhall-Meeting geben, in dem der Amtsinhaber und sein Herausforderer abwechselnd Fragen aus dem Publikum beantworten sollten. Im Nachhall der Coronavirus-Infektion des Präsidenten verlangte die Biden-Kampagne, diese Debatte virtuell zu veranstalten, als ob man eine Ansteckung des demokratischen Kandidaten fürchten müsste. Doch Trump ist laut seinem Leibarzt seit einigen Tagen schon nicht mehr ansteckend. Es gab allerdings schon einmal eine Ferndebatte zwischen Präsidentschaftskandidaten in zwei verschiedenen TV-Studios: In ihrer dritten Debatte im Jahr 1960 saßen Nixon und Kennedy, 3.000 Meilen voneinander entfernt, in zwei Studios in New York und Los Angeles. Das Journalistenpanel saß in einem dritten Studio.

Der Beitrag Trump und Biden im Fernduell: Von Konzision und Redseligkeit, Kritik und ihrem Mangel erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...