Suizid eines Berliner Schulkindes? Mobbing? Wird zu oft abgetan.

suizid-eines-berliner-schulkindes-mobbing-wird-zu-oft-abgetan.

Von Gastautor Steffen Meltzer

Vermutlich hat sich ein 11-jähriges Mädchen das Leben genommen, weil sie das erfolgte Mobbing in der Schule nicht mehr aushalten konnte. Der innere Schmerz könnte zu groß gewesen sein. Die Gesamtelternvertretung, Schulleiter, Schulamtsrat, Väter und Mütter hatten die Probleme immer wieder angesprochen.

Es hat nichts genützt.

 » Artikel auf Vera Lengsfeld lesen….