Spanien: Regierung droht Open Arms mit Strafe bis zu 901.000 Euro für „Seenotrettung“

spanien:-regierung-droht-open-arms-mit-strafe-bis-zu-901.000-euro-fuer-„seenotrettung“

Während die privaten „Seenotretter“ sich Salvini als Hauptzielscheibe ausgesucht haben, dessen Dekret das Einlaufen in italienische Hoheitsgewässer verhindern soll, so mancher europäischer/deutscher Politiker über die „geschlossenen Häfen“ in Italien wettert, Seehofer sich in die innenpolitischen Angelegenheiten Italiens einmischte und Salvini bat, er möge doch die Blockade der Häfen wieder aufgeben, schlägt die spanische Regierung in der Sache „Seenotrettung im Mittelmeer“ einen harten Kurs gegen die Open Arms ein.

 » Artikel auf Politikstube lesen….

Loading...