Samos/Griechenland: „Flüchtlinge“ beklagen langsames Asylverfahren und Lebensumstände

samosgriechenland-fluechtlinge-beklagen-langsames-asylverfahren-und-lebensumstaende

Flüchtlinge auf der Insel Samos haben gestern vor der Kamera geschildert, dass ihre Asylanträge lange Zeit schon unbeantwortet bleiben. Außerdem kritisierten sie die Lebensumstände, die in ihrem provisorischen Lager herrschen. Laut jüngsten Berichten leben in dem Lager vor Ort, das ursprünglich für rund 600 Personen gebaut wurde, etwa 4.000 Menschen.

Die Flüchtlinge,

 » Artikel auf Politikstube lesen….