Rassismus: weit überschätzt

rassismus:-weit-ueberschaetzt

Der Bundestag hat gerade beim DeZIM einen „Rassismus-Monitor“ in Auftrag gegeben. Die Abgeordneten scheinen zu unterstellen, dass „Rassismus“ eine verbreitete Haltung unter Bürgern darstellt und kontinuierlich beobachtet werden sollte. Parallel dazu beklagt die Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen in ihrer „Antirassismus Agenda 2025“ wortstark, dass „Abermillionen von Menschen tagtäglich damit zu kämpfen haben, dass sie wegen ihres Namens, ihres Aussehens oder ihres Glaubens anders behandelt werden und Nachteile erfahren“, und legt einen umfangreichen Forderungskatalog vor. Er sieht ein „progressiv ausgerichtetes“ Gleichstellungs- und Antirassismus-Ministerium vor und möchte ganz nebenbei den Begriff „Heimat“ „als Ministeriumsbezeichnung verworfen“ sehen.

Der Beitrag Rassismus: weit überschätzt erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...