Politik im SportNationalelf: DFB-Präsident gegen Ausschluß von AfD-Mitgliedern

politik-im-sportnationalelf:-dfb-praesident-gegen-ausschluss-von-afd-mitgliedern

FRANKFURT/MAIN. Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Fritz Keller, hat sich gegen den Ausschluß von Spielern aus der Nationalmannschaft ausgesprochen, falls diese AfD-Mitglied sein sollten. „Die AfD ist eine nach demokratischen Regeln gewählte Partei, ob uns das paßt oder nicht. Wir haben kein Recht, ein AfD-Mitglied auszuschließen“, sagte er der F.A.Z. Zugleich äußerte er: „Zum Glück hatten wir den Fall noch nicht.“

Der Sportfunktionär erteilte einem Boykott der nächsten Fußballweltmeisterschaft im autoritär regierten islamischen Wüstenstaat Qatar eine Absage.

 » Artikel auf Junge Freiheit lesen….

Loading...