Pfizer mobbt Regierungen, mit Staatsvermögen zu spielen, um Impfstoff-Deal zu sichern

pfizer-mobbt-regierungen,-mit-staatsvermoegen-zu-spielen,-um-impfstoff-deal-zu-sichern

Pfizer wurde beschuldigt, lateinamerikanische Regierungen in den Verhandlungen über den Impfstoff COVID-19 »einzuschüchtern« und hat von einigen Ländern verlangt, souveräne Vermögenswerte wie Botschaftsgebäude und Militärbasen als Garantie für die Kosten zukünftiger Rechtsfälle zu hinterlegen, wie das Bureau of Investigative Journalism aufgedeckt hat.
Im Falle eines Landes führten die Forderungen des Pharmariesen zu einer dreimonatigen Verzögerung bei der Einigung auf ein Impfstoffgeschäft. Für Argentinien und Brasilien wurden überhaupt keine nationalen Vereinbarungen getroffen. Jede Verzögerung bei der Versorgung der Länder mit Impfstoffen bedeutet,  » Auf Freie Welt weiterlesen
Auf Freie Welt weiterlesen

Alternative Presseschau NEU auf: Telegram

Loading...