OÖ-Landtagssitzung: FPÖ kritisiert „Doppelmoral“ der ÖVP

ooe-landtagssitzung:-fpoe-kritisiert-„doppelmoral“-der-oevp

Heute fand die erste Sitzung des oberösterreichischen Landtags nach der Sommerpause statt. Im Zuge dessen wurde für Oberösterreich das 54 Millionen Euro-Paket für Gemeinde und Städte beschlossen. Die FPÖ kritisierte in Bezug auf den Verkehr die „Doppelmoral“ der ÖVP.

Die Freiheitlichen ärgerten sich über die Ablehnung ihres Mobilitätskonzepts durch die ÖVP. Innovative Betreuungsprojekte sollen zukünftig Berücksichtigung finden.

 » Auf Wochenblick lesen………

Loading...