Niedrigzinsen kosten deutschen Sparern 296 Milliarden Euro

niedrigzinsen-kosten-deutschen-sparern-296-milliarden-euro

BERLIN. Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat das Geldvermögen der Deutschen deutlich geschmälert. „Die niedrigen Zinsen wirken sich weiterhin ungünstig auf die Ersparnisbildung in Deutschland aus“, sagte der Chefvolkswirt der DZ Bank, Stefan Bielmeier, am Mittwoch im Handelsblatt. Laut einer Berechnung der DZ Bank belaufen sich die Kosten dieser Politik zwischen 2010 und 2018 auf rund 295,5 Milliarden Euro.

 » Artikel auf Junge Freiheit lesen….