Merkel unter Beschuss: Kritik von allen Seiten

merkel-unter-beschuss:-kritik-von-allen-seiten

Seit rund einer Woche hagelt es Kritik für Merkel. Aus allen Richtungen kommen Vorwürfe. Der Redaktionsleiter des Heute-Journals beim ZDF, Wulf Schmiese, kritisierte Merkels Abgrenzungspolitik, die die Partei verkleinere [siehe Bericht » Der Westen«].
Eine Volkspartei müsse ein breiteres Spektrum an Meinungen zulassen. Auf Twitter fasst das ZDF zusammen:
»Bei der CDU setze sich der Niedergang der Volksparteien fort, kommentiert heute-journal-Redaktionschef @wulfschmiese. Nur wenn die CDU als eine Partei der Mitte auch wieder Ränder links wie rechts aushalte, werde sie #Volkspartei bleiben können.«
Auch der Vizechef der Thüringer CDU-Fraktion, Michael Heym, ärgert sich über die Reaktion von Angela Merkel und der Bundes-CDU. In einem Interview mit der »Zeit« sagte er:
»Wenn sich Frau Merkel aus Südafrika einschaltet und fordert, dass das Ergebnis ›rückgängig‹ zu machen ist – da habe ich kein Verständnis« [siehe Bericht » Spiegel«].
Seiner Meinung nach müsse man sich nicht wundern, »wenn sich Leute, die vor 30 Jahren auf die Straße gegangen sind, angewidert von den etablierten Parteien abwenden.«

Auf Freie Welt weiterlesen

Loading...