Kardinal Müller lobt Papst Benedikt für 68er-Kritik

kardinal-mueller-lobt-papst-benedikt-fuer-68er-kritik

ROM. Der frühere Bischof von Regensburg, Gerhard Ludwig Kardinal Müller, hat den emeritierten Papst Benedikt XI. für dessen Analyse der Mißbrauchsfälle in der Katholischen Kirche gelobt. Benedikt hatte die 68er Generation und deren Sexualmoral dafür verantwortlich gemacht.

„Benedikt hat in seinem Schreiben die Eiterbeule aufgestochen“, sagte Müller der Nachrichtenagentur dpa. Mit seinen 92 Jahren habe er „einen Text verfaßt,

 » Artikel auf Junge Freiheit lesen….