Italien und Malta melden sich nicht

italien-und-malta-melden-sich-nicht

Bisher lief das Geschäftsmodell »Rettungskette« im östlichen Mittelmeer für Schleuser, Schlepper und ihre Helfer nahezu reibungslos. In einem Quellland werden junge, kräftige Männer gegen eine ordentliche Anzahlung in Empfang genommen, durch die Sahara bis an die Küste Libyens eskortiert, dort auf Kutter verfrachtet und in Richtung offene See gefahren. Knapp außerhalb der Seezone Libyens werden die jungen, kräftigen Männer dann auf im Schlepp befindliche hochseeuntaugliche Schlauch- oder Paddelboote verladen und den in unmittelbarer Nähe wartenden »Rettern« überlassen. Die nehmen die nun »Schutzsuchende« genannten Männer an Bord und eskortieren sie sicher in die EU.  » Auf Freie Welt weiterlesen

Loading...