Hamburger Verfassungsschutz: Salafisten feiern die Morde in Frankreich

hamburger-verfassungsschutz:-salafisten-feiern-die-morde-in-frankreich

Am 20. November fand eine Demonstration unter dem Motto „Gegen Respektlosigkeit gegenüber unserem Propheten Muhammad“ in Hamburg statt. Eine ähnliche Demonstration hielten muslimische Aktivisten auch schon am 8. November ab, kurz nach den Morden in Frankreich. Die Organisatoren setzten sich „gegen: Islamophobie, Rassismus, Diskriminierung, Beleidigung“ und „für: Anti-Islamophobie, Toleranz, Akzeptanz, Respekt“ ein. Wie der Verfassungsschutz jetzt feststellte, ist die islamistische Szene der Stadt nicht bereit, diese Toleranz selbst aufzubringen. Das Landesamt für Verfassungsschutz gab bekannt, dass die „als Beleidigung empfundenen Karikaturen […] über alle organisatorischen Grenzen innerhalb der islamistischen Klientel beklagt und Frankreich scharf für seine vermeintliche antiislamische Politik verurteilt“ wurde, während die Morde hingegen „kaum kritisiert, in einzelnen Fällen sogar begrüßt, als folgerichtig und für gerechtfertigt erachtet“ wurden.

Der Beitrag Hamburger Verfassungsschutz: Salafisten feiern die Morde in Frankreich erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...