Die Wohnungsnot geht auf das Konto der Kanzlerin

die-wohnungsnot-geht-auf-das-konto-der-kanzlerin

(Erika Steinbach, 12.04.2019) Tausende Menschen gehen auf die Straße, weil sie keine bezahlbare Wohnung in Deutschlands Städten mehr finden. Sie fordern Enteignung von großen Wohnungsgesellschaften, schieben ihnen damit letztlich mit dieser Forderung die Schuld für den Wohnungsmangel und zu hohe Preise zu. Damit befinden sich die Protestierenden auf dem Holzweg, konstatiert Erika Steinbach. Denn auch Preise auf dem Wohnungsmarkt regeln sich nach Angebot und Nachfrage.,
Auf Jürgen Fritz Blog weiterlesen,