Die deutschen Grundschulen haben eine Sprachenfrage

die-deutschen-grundschulen-haben-eine-sprachenfrage

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag, hat eine Diskussion um die Deutschkompetenz von Grundschülern angestoßen, Sein Vorschlag: Schüler, die kein oder kaum Deutsch sprechen, sollten nicht in Regelklassen eingeschult werden, sondern zunächst intensiven Deutschunterricht erhalten. Von links-grüner Seite wurde dieser Vorschlag sofort als „populistisches Getöse“ und „Stimmenfang im rechten Lager“ bewertet, ohne zu sagen, wie denn Kinder auf Deutsch erfolgreich unterrichtet werden sollen, wenn sie kein Deutsch können.

Der Beitrag Die deutschen Grundschulen haben eine Sprachenfrage erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...