Der unverzeihliche Maaßen

der-unverzeihliche-maassen

Was genau ist an Hans-Georg Maaßen eigentlich so abscheulich, dass derart viel Gift und Galle gespuckt wird? Jetzt erst recht, wo die CDU-Basis ihn in Thüringen aufs Schild gehoben hat und er womöglich als freier und unabhängiger Abgeordneter in den Bundestag einziehen wird und unangenehme Fragen stellen könnte? Dass er für einen deutschen Beamten ein wenig vorlaut war, weil, wie Theo Waigel die Versetzung des obersten Verfassungsschützers in den einstweiligen Ruhestand kommentierte, er „zu informieren und sonst sein Maul zu halten“ habe? Anders als Dieter Romann, Bundespolizeipräsident, der sein Wissen über die katastrophale Migrationspolitik der Regierung fein für sich behielt, seit er ein einziges Mal zu viel gesagt hatte? Dass Maaßen es wagte, der Kanzlerin und ihrem Regierungsverlautbarer zu widersprechen, als sie im September 2018 in aller Kenntnislosigkeit „Hetzjagden in Chemnitz“ verurteilten, aber nicht den Ausgangspunkt allgemeiner Erregung in der Stadt, nämlich eine tödlich ausgegangene Messerattacke auf einen Chemnitzer, für die ein noch nicht länger hier Lebender mittlerweile verurteilt wurde?

Der Beitrag Der unverzeihliche Maaßen erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Alternative Presseschau NEU auf: Telegram

Loading...