Das Schleusen und Schleppen im Mittelmeer geht weiter Malta knickt ein und wird „Bootsflüchtlinge“ nach Deutschland los

das-schleusen-und-schleppen-im-mittelmeer-geht-weiter-malta-knickt-ein-und-wird-bootsfluechtlinge-nach-deutschland-los

Die Quasi-Erpressung der selbsternannten privaten deutschen Seenot-Retter Sea-eye und Sea-watch hat Erfolg gehabt. Ihre Schiffe Sea-watch 3 und Professor-Albrecht Penck dürfen Malta nach Hungerstreik und Wasserknappheit anlaufen. Die Genehmigung zum Anlanden verkündeten jetzt die maltesische Regierung und die Nichtregierungsorganisation Sea Watch. Die 49 aufgenommenen Personen werden nach Auskunft der maltesischen Behörden auf acht EU-Länder aufgeteilt, […]
Auf PI weiterlesen,