Bosch-Tochterunternehmen hat Schnelltest entwickelt

bosch-tochterunternehmen-hat-schnelltest-entwickelt

Wissen bringt Gewissheit. Daher ist es eine gute Nachricht, die der Bosch-Konzern aktuell der Öffentlichkeit mitteilt: Wie die »Stuttgarter Zeitung« und »n-tv« berichteten, hat das Bosch-Tochterunternehmen Healthcare Solutions hat einen vollautomatischen Schnelltest zur Feststellung einer Coronavirus-Infektion entwickelt. Der Test soll schon ab April in Deutschland auf einem speziellen Analysegerät namens Vivalytic für Arztpraxen, Krankenhäuser, Labore und Gesundheitszentren verfügbar sein.
Innerhalb von nur 2,5 Stunden soll man dann feststellen können, ob man sich mit dem SARS-CoV-2 infiziert hat bzw. an COVID-19 erkrankt ist, heißt es. »Infizierte Patienten können damit schneller identifiziert und isoliert werden«, erklärte Konzern-Chef Volkmar Denner.
Bisher muss man zwei bis drei Tage auf das Testergebnis warten. Dadurch vergeht wertvolle Zeit. Außerdem fällt mit dem neuen System die Zeit weg, die durch den Transport der Proben zwischen den Krankenhäusern und Laboren verbraucht wird.
Der Test ist aus einer Zusammenarbeit der Bosch-Tochter Healthcare Solutions mit dem nordirischen Medizintechnik-Unternehmen Randox Laboratories Ltd. entstanden, wird berichtet.

Auf Freie Welt weiterlesen

Loading...