BKA erklärt Tchibo-Massagestab zur „verbotenen Waffe“ – Stehen bald Baumärkte unter Terrorverdacht?

bka-erklaert-tchibo-massagestab-zur-„verbotenen-waffe“-–-stehen-bald-baumaerkte-unter-terrorverdacht?

Ein beliebter Massagestab, der Ende vergangenen Jahres in Tchibo-Shops bundesweit angeboten wurde, wird vom BKA allen Ernstes als „verbotene Waffe“ eingestuft – und damit ist alleine schon ihr Besitz strafbar. Da drängt sich die Frage auf: Gelten demnächst Baumärkte, wo es Messer, Hämmer, Eisenstangen, Dachlatten und sogar Äxte frei zu kaufen gibt, als illegale Waffenhändler […]

 » Artikel auf Jouwatch lesen….

Loading...