Bestialische Tat: Unbekannte strangulieren und vergewaltigen Pony

bestialische-tat-unbekannte-strangulieren-und-vergewaltigen-pony

Bei Reitern im deutschen Bundesland Hessen geht die Angst um: Ende November haben Unbekannte bei Flörsheim ein Pony besonders brutal getötet und mutmaßlich auch vergewaltigt. Eine Reiterin hatte das sieben Jahre alte Tier vergangene Woche tot in seinem Stall entdeckt. Laut ersten Ermittlungen soll das Tier in der Nacht zum 28. November mit einem Seil stranguliert worden sein!

Das Tier sei zudem an eine Stange angebunden gewesen. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus. Besonders abstoßend: Deutliche Verletzungen im Afterbereich weisen darauf hin, dass sich an dem Tier offenbar sexuell vergangen wurde!

Werbung

heimatmode angebote rabatte aktion 2018 weihnachten

Täter mutmaßlich Sodomisten

Hinweise auf einen möglichen Täter gibt es laut „hessenschau“ noch nicht. Es könnte sich gemäß anderen Medienberichten um mehrere perverse Sodomisten handeln. Alter und Nationalität der Tierhasser sind offenbar noch unbekannt. Nun wurde ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Der Vorfall trifft den betroffenen Reiterhof in einer bereits schwierigen Situation – denn er steht zum Verkauf. Die Zukunft ist ungewiss. Reiter fürchten nun um die Sicherheit ihrer Tiere. Die Kriminalpolizei ermittelt nun und sucht nach Zeugen der furchtbaren Tat!

Kinder-Pony in Berlin geschändet

Immer wieder kommt es deutschlandweit, aber auch in Österreich, zu ähnlichen Fällen. Im August schlitzte ein unbekannter Tierhasser in Schenkenfelden (Bezirk Urfahr-Umgebung) ein Pony auf. Im November 2017 soll sich ein 23-jähriger Syrer an einem Pony aus einem Kinderzoo in Berlin sexuell vergangen haben („Wochenblick“ berichtete)!

veranstaltung wochenblick wien

The post Bestialische Tat: Unbekannte strangulieren und vergewaltigen Pony appeared first on Wochenblick.

Artikel auf Wochenblick lesen…….