Asylbetrug: Ach, wie gut, dass Niemand weiß, wie der „Haschem“ richtig heißt

asylbetrug-ach-wie-gut-dass-niemand-weiss-wie-der-haschem-richtig-heisst

Seelze – Mit einer Art von eingewandertem afrikanischem Rumpelstilzchen hat sich das niedersächsische Amtsgericht Seelze befasst. Wie die Bildzeitung berichtet, hat sich ein Sudanese bereits im Frühjahr 2015 mehrfach bei der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig als [weiter lesen]

 » Artikel auf Jouwatch lesen….