Anti-Israel Hetze und Gewalt bei »Revolutionäre 1. Mai-Demo«

anti-israel-hetze-und-gewalt-bei-»revolutionaere-1.-mai-demo«

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sagte laut B.Z., es gehe dabei »keinesfalls nur um Leichtverletzte, drei Kollegen seien mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus gebracht worden.« Sogar der linke Innensenator Andreas Geisel beklagte den »dumpfen Willen zur Gewalt« (Freie Welt berichtete). Außerdem haben die vielen tausend linken Demontranten massiv gegen Corona-Regeln verstoßen.
Federführend im Organisations-Bündnis sei die Gruppe »Migrantifa Berlin« gewesen, die unter dem deutsch-arabischen Motto »Yallah Klassenkampf« antisemitische Parolen gerufen habe, so das Jüdisch-deutsche Forum gegen Antisemitismus (JDFA). »Teil der Demonstration waren auch mehrere antizionistische Gruppen wie »Palästina spricht«,  » Auf Freie Welt weiterlesen
Auf Freie Welt weiterlesen

Alternative Presseschau NEU auf: Telegram

Loading...