AKK droht KSK mit Auflösung

akk-droht-ksk-mit-aufloesung

Wie ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen sieht auch die jetzige Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Hauptaufgabe darin, die richtige Gesinnung der Soldaten sicherzustellen. Einige bewiesene und einige mutmaßliche rechtsextreme Fälle (es ist von 20 Verdachtsfällen die Rede) im »Kommando Spezialkräfte« haben nun AKK dazu veranlasst, einen Maßnahmen- und Forderungskatalog aufzustellen. Dazu gehört eine umfassende Strukturreform der Einheit.
Sollten diese Maßnahmen nicht wie gefordert und geplant bis zum 31. Oktober umgesetzt werden, droht AKK mit einer (zumindest teilweisen) Auflösung der Eliteeinheit [siehe Bericht »Spiegel«]. Die Auflösung der zweiten KSK-Kompanie ist wohl bereits beschlossen. Außerdem soll die KSK nicht mehr ihre eigenen Soldaten ausbilden dürfen, was bisher einer der Kernpunkte der KSK war.
Die Details der geplanten Maßnahmen und Reformen sowie weitere Hintergründe will Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer am Mittwoch öffentlich verkünden. Zu diesem Zweck wird sie eigens vor dem Verteidigungsausschuss im Bundestag erscheinen [siehe Bericht » Welt«].

Auf Freie Welt weiterlesen

Loading...