Addio, Morricone

addio,-morricone

Manche Wünsche erfüllen sich erst im letzten Moment. Es gibt Lebensträume, die erfüllen sich manchmal unverhofft; manche tun es, und man lässt sie verstreichen. Beispiele gibt es dafür auch in meinem Leben. Bis heute leide ich darunter, dass es mir nicht gelungen ist, nach jahrelanger Suche und zuletzt Erfolg hinsichtlich einer Romanveröffentlichung dieses Projekt aus eigenem Verschulden fallen gelassen zu haben. Zehn Jahre und mehr als ein Dutzend Projekte hatte es verlangt, bis sich eine Möglichkeit dafür bot. Ich ließ sie verstreichen, weil aktuelle Veränderungen in meinem Leben es unmöglich machten, größere Passagen umzuschreiben.

Der Beitrag Addio, Morricone erschien zuerst auf Tichys Einblick.


Auf Tichys Einblick weiterlesen……..

Loading...