150 Jahre ReichsgründungSteinmeiers einseitige Geschichtsstunde

150-jahre-reichsgruendungsteinmeiers-einseitige-geschichtsstunde

„Einen ungetrübten Blick auf das Kaiserreich vorbei am Völkermord, an zwei Weltkriegen und einer von ihren Feinden zerstörten Republik, gibt es nicht. Es kann ihn nicht geben“, sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einer Gesprächsrunde mit Historikern zum 150. Jahrestages der Reichsgründung. „Wir Deutschen stehen dem Kaiserreich heute so beziehungslos gegenüber, wie den Denkmalen und Statuen aus dieser Epoche.

 » Artikel auf Junge Freiheit lesen….

Loading...